Waldkindergarten Haslach





Huhu, Willkommen im Waldkindergarten Haslach

Die Elterninitiative „Waldkindergarten Haslach e.V.“ wurde im Jahr 1999 gegründet und startete im Sommer 2000 auf dem Schänzleberg, zuerst mit der Haselmausgruppe (unten) und seit 2011 mit der Waldfuchsgruppe (oben). Der Schänzleberg liegt am Ortsrand von Haslach Richtung Hofstetten, sonnig und mit Weitblick auf das Kinzigtal. Wir sind nicht nur an unserem Stammplatz beim Tipi und Bauwagen zu finden, sondern sind auch häufig mit den Kindern in der näheren Umgebung unterwegs. Unsere Plätze sind mit Tipi, Bauwagen, Klohäusle ausgestattet und viel Natur rundherum. Die Kitaplätze bei uns werden überörtlich vergeben, bevorzugt Kinder aus Haslach. Bei uns sind in jeder Gruppe 20 Kinder im Alter von 3 Jahren bis zur Schule, jeder Herkunft, Nationalität und Konfession. Aus der Elterninitiative von 1999 ging der Waldkindergarten im April 2017 in die Trägerschaft zu Mehr Raum für Kinder gGmbH über.

Mit unserer Philosophie folgen wir der Grundidee aller Waldkindergärten:
DER SCHÖNSTE PLATZ,
SEINE KINDHEIT ZU GENIESSEN,
IST WOHL DIE NATUR.

Unsere Aufgabe und Ziel ist die Förderung der Entwicklung des Kindes zu einer eigenständigen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. Die kindorientierte, ganzheitliche und individuelle Betreuung, Bildung und Erziehung des Kindes, als Ergänzung zur Familie ist unser Auftrag. Daraus wird die pädagogische Arbeit im Alltag gebildet und gelebt. Bedürfnisse nach Freiheit und Autonomie, nach Möglichkeiten, kreativ tätig zu sein und Materialien zu finden, die eine Umsetzung der eigenen Interessen zulassen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt und Sie möchten einen ausführlichen Einblick in unsere Philosophie und unser pädagogisches Leitbild erhalten, dann können Sie hier unsere Konzeption lesen und herunterladen.

Ganz herzlich Waldgrüße vom Team aus dem Waldkindergarten Haslach


Team


Gruppe Haselmäuse


Gruppe Waldfüchse




Konzeptionen



Angebote


Ein spannendes und kunterbuntes Jahr für unsere Schulanfänger geht zu Ende. Im September haben sie sich als neue „Große“ zusammengefunden und sich den Namen „Schlaue Schlangen“ ausgesucht. Die wöchentlichen Treffen waren ein buntes Angebot aus gemeinsamen Aktionen, den Besuchen der Koop-Lehrerin, einem Schulbesuch samt erster Unterrichtsstunde und gemeinsamen Ausflügen. Den Erstklässlern durften die Schlauen Schlangen einen Brief schreiben und diesen zur Post bringen, um sie zu einem Besuchstag im Wald einzuladen. Besonders intensiv haben die Kinder den Umgang mit Feuer sowie das Schnitzen erlernt und bekamen abschließend ihren Feuer-Hütepass sowie ihren Schnitzführerschein verliehen – die Augen strahlend voller Stolz. Sogar Besuch von der Polizei haben wir bekommen und gelernt, was im Straßenverkehr zu beachten ist. Nach der offiziellen Verabschiedung unserer Schlauen Schlangen samt Schatzsuche und Portfolioordner-Übergabe kann es nach den Sommerferien nun als Erstklässler weitergehen. Wir wünschen unseren Großen von Herzen einen guten Schulstart und viel Freude an den neuen Aufgaben und Herausforderungen!

Auch wenn sich die Frühlingssonne dieses Jahr etwas Zeit lässt – die Waldkinder lassen sich die Laune davon nicht verderben.

Überall gibt es etwas zu entdecken: bunte Blüten, welche wir uns in Form von leckeren Aufstrichen und bezaubernden Blütenbroten schmecken lassen; Waldschätze, die eifrig von den Kindern gesammelt und in der Matschküche verarbeitet oder als Blumenstrauß für die Mama mit nach Hause genommen werden. Ob beim Anlegen unseres Hochbeets, beim Klettern über Baumstämme, beim Schaukeln auf unserer Feuerwehrschaukel, beim Murmelbahnbau oder beim Spielen und Rutschen am matschigen Hang: der Frühling ist da – man muss ihn nur entdecken 😊

Die Aufregung war groß bei unseren Waldkindern: ob der Osterhase uns wohl im Wald einen Besuch abstatten wird? Vorbereitet waren wir auf jeden Fall: wir haben viel über den Osterhasen gehört, singen im Morgenkreis lautstark „Stups, der kleine Osterhase“, haben viele Eier bunt bemalt und mit Naturfarben verziert und leckere Osterkränze und süße Häschen gebacken. Außerdem haben wir gelernt, welche Tiere Eier legen und wie groß diese sind. Als Highlight waren wir schließlich noch beim Kleintierzuchtverein, um die Hasen, Küken, Hühner und Babyhäschen zu bestaunen. Und kurz vor Ostern war dann der große Tag: der Osterhase hat für jedes Kind ein Nest im Wald versteckt. Da war die Freude riesig!

Ein Höhepunkt jeder Woche ist unser Besuch im Carl-Sandhaas-Schulkindergarten. Von Herbst bis Ostern verbringen beide Gruppen jeweils einen Vormittag bei den Sandhaasen, wo wir den Tag mit dem gemeinsamen Morgenkreis beginnen und anschließend gemeinsam mit den Sandhaasen spielen, singen und turnen. Besonders viel Spaß haben die Waldkinder im Bällebad, aber auch das Fahren mit diversen Dreirädern und dem Kinderrollstuhl ist sehr beliebt, ebenso wie die vielen verschiedenen Spiele und großen Bauklötze. In der Turnstunde werden verschiedene Stationen aufgebaut, und die Kinder genießen es, sich beim Schaukeln, Klettern, Rennen und Hüpfen auszutoben und neue Herausforderungen zu meistern. Die Kinder lernen so auf ungezwungene Art den Umgang mit Kindern mit Beeinträchtigungen, verlieren eventuelle Berührungsängste und können neue Freundschaften schließen. Diese wertvolle Kooperation besteht bereits seit ca. 20 Jahren – und wir möchten sie nicht missen 😊

Hohe Wellen im Hafen
Piraten, Seemänner, Fische, Meerjungfrauen und vieles mehr, finden sich auf hoher See und tief unten im Meer.
An der Fasent kommen sie alle in den Kindergarten, wo voller Vorfreude schon die Waldkinder warten!

Nicht nur viele Meerjungfrauen und Piraten, auch ein Haselnarro samt Narrensamen, Hemdglunker sowie der Haslacher Klepperlemeister haben den Weg zu uns auf den Schänzle gefunden, um uns ihr Häs zu zeigen. Zudem haben die Kinder eine erste Unterrichtsstunde im Klepperle bekommen, einer alten Haslacher Tradition. Am Schmutzigen Donnerstag waren die Waldkinder zur großen Fasnachtsparty bei den Sandhaasen eingeladen, samt musikalisch-lautem Besuch von den Gassenfezern. Zur Stärkung gab es während der Fasnachtszeit süße Striebele und leckere Waffeln vom Feuer. Narri Narro 😊



Preisliste


Betreuungszeitraum 3x wöchentlich 4x wöchentlich 5x wöchentlich
07:30 Uhr — 13:30 Uhr kein Angebot kein Angebot 147,00 €
07:30 Uhr — 14:30 Uhr kein Angebot kein Angebot 176,00 €

Die monatlichen Beiträge beziehen sich auf 12 Monate als Kindergartenjahr.

Preise für Familien mit mehreren Kindern auf Anfrage (Geschwisterrabatte)!

Bitte beachten Sie, dass unser Waldkindergarten Haslach derzeit lediglich eine Betreuungszeit bis 14:30 Uhr ausweist.

— Gültig bis voraussichtlich 31.08.2024 —



Kontakt- und Adressdaten


Ansprechpartner:in: Miriam Uhl

Adresse Adresse: Schänzleberg, 77716 Haslach im Kinzigtal

Email-Adresse Email-Adresse: waldkindergarten-haslach@mrfk.de

Öffnungszeiten Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 07:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Telefon Telefonnummer: Haselmäuse: 0157 . 85 12 63 68 | Waldfüchse: 0157 . 85 12 46 99

Hier geht es zu unserer Einrichtungsübersicht!




Anmeldung




Schließtage

Hier geht es zur Übersicht unserer Schließtage aller Einrichtungen!

nachoben