Funkelstein: News

Unser bisheriges Platzangebot beschränkt sich auf eine Krippengruppe und eine Kleingruppe mit bis maximal 12 Kindern im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt.

Ab Ende des ersten Quartals wollen wir gern zwei Krippengruppen im Kinderhaus Funkelstein anbieten und in neu dazu gewonnenen Räumen im Erdgeschoss eine Kindergartengruppe für insgesamt 22 Kinder anbieten.
Die kurze Umbauphase ist eine große Herausforderung für uns. Zudem wollen wir gern unseren Gedanken eine familiäre Einrichtung zu haben, aufrechterhalten. Es werden allerdings weiter Plätze gebraucht und auch wir haben festgestellt, dass die meisten Eltern aus unserer Krippengruppe bei uns bleiben wollen. Dem wollen wir in Zukunft noch mehr gerecht werden.

Sie haben Interesse an unserer Einrichtung und einem Krippenplatz oder Kindergartenplatz? Dann melden Sie sich bitte über unser Portal an. Es ist für uns sehr wichtig, dass wir auch in Kooperation mit der Stadt den Bedarf konkretisieren können.
Also: einfach anmelden, dann haben wir Sie und Ihr Kind für einen Platz auf dem Schirm und können Sie dann auch gut begleiten und informieren.

Funkelstein: Konzeption & Angebot

Laden Sie sich unser Konzept als .PDF-Datei herunter.

Pünktlich um 7:30 Uhr trafen wir uns am Bahnhof in Ebersbach. Wir warteten gespannt auf den Zug, der uns nach Göppingen bringt. Nach kurzer Wartezeit fuhr der Zug auch schon in den Bahnhof ein und wir stiegen aufgeregt hinein.

In Göppingen angekommen, brachte uns der Bus zum Kleinen Tierpark. Dort packten wir erstmal unser Vesper aus und stärkten uns. Nach dem alle satt waren und der Durst gestillt wurde, ging es endlich los.

Nach einem kurzen Rundgang, an diesem wir schon viele Tiere entdecken konnten, trafen wir uns mit einer Tierparkmitarbeiterin unter einem großen Pavillion. Mit tierischen Überraschungen wurden wir von der freundlichen Mitarbeiterin begrüßt. Sie hatte einen Hasen, einen Chinchilla, ein Frettchen, ein Gürteltier, eine Bartagame und eine Schlange im Gepäck. Zu jedem Tiergab es interessante Informationen und eine Streichelrunde. Den Kindern und den pädagogischen Fachkräften des Kinderhauses hat es großen Spaß gemacht.

Ein herzliches Dankeschön an den „Kleinen Tierpark Göppingen e.V.“ und seinen Mitarbeitern

Das Kinderhaus Funkelstein

Am Samstag, den 06.05.2017 trafen sich 13 fleißige Helfer, bestehend aus Fachkräften und freiwilligen Eltern im Garten des Kinderhauses Funkelstein.

Nach kurzer Aufgabenverteilung von Herrn Fahrion wusste jeder was zu tun war.

Mit viel Motivation ging jeder an seine Arbeit und schon nach einer Stunde hatte sich einiges verändert. Es wurde gebaggert, Rasen gemäht, Bäume und Hecken geschnitten, Unkraut gejätet und Obststräucher für die Kinder gepflanzt.

Nach drei Stunden fleißiger Arbeit war der Garten kaum wiederzuerkennen und wir gingen gemeinsam zu einer gemütlichen Grillrunde über. Zu dieser Grillrunde kamen dann die Partner und Kinder der Helfer noch dazu und wir ließen den Nachmittag gemeinsam ausklingen.

Die Stimmung war den Tag über ausgelassen, fröhlich und alle waren sehr motiviert. Dafür ein herzliches Dankeschön an alle Helfer und die Firma Gartenheld (Herr Fahrion) für seine fachmännische Unterstützung.

Am Mittwoch den 06.07.16 war die Trollgruppe des Kinderhaus Funkelstein am Bach bei der berühmten Pirateninsel (in der Nähe der Kleingärtner). Sie wurden von 4 tüchtigen, farbenfrohen Quitscheenten begleitet. Auf dem kleinen Spielplatz am Rande des Bachs konnten sich die Kinder bei einem kleinen Picknick stärken für das kommende Abendteuer und dann ging es schon los. Matschhose und Gummistiefel an und dann ab in das kühle Nass…

Erst einmal musste eine geeignete Stelle für Start und ein Ziel gefunden werden. Das war schnell erledigt - und schon gings los.

Welche Ente erreicht das Ziel als erste? Welche ist die schnellste in der starken Strömung?

JUHUUU - Die kleine gelbe Quitscheente war fast immer die erste.

Nachdem sich alle Kinder umgezogen und noch etwas auf dem Spielplatz ausgetobt haben, ging es zurück ins Kinderhaus. Das war eine Gaudi!!

Auf ein weiteres, tolles und spannendes Erlebnis bei einem unserer Abenteuertage freuen sich die Troll-Kinder schon sehr.

Am Donnerstag den 12.11. hat sich die Troll-Gruppe, aus dem Kinderhaus Funkelstein, mit den Förster Herr Reich, im Wald getroffen.

Dort haben wir gleich eine Fußspur auf den matschigen Erdboden entdeckt. Wer mag das hier nur gewesen sein? Von Lissi, dem Hund vom Förster vielleicht? Nein, ganz weit verfehlt. Von einem Wildschwein war die Spur, die auf dem Weg zu sehen war.

Aber nicht nur Wildschweinspuren, sondern auch noch von anderen Tieren konnten wir die Spuren dank des Försters, schnell entdecken. Ein Zapfen der vom Eichhörnchen abgefressen wurde und die feinen Sägespäne von einen Baumstamm, welche von Würmern, Asseln und anderen Kriechgetier verursacht wurden. Alles Spuren die man entdecken kann!

Warum haben manche Baumstämme denn Rillen auf der Rinde? Und wie alt ist der kleine Baum den wir dort sehen?

Fragen über Fragen wurden gestellt und beantwortet. Der Förster konnte uns natürlich alle beantworten und so wurden unsere Wissenslücken gleich geschlossen.

Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich beim Förster Herr Reich und seiner Hundedame Lissi für den schönen Vormittag im Wald.

So kurz vor den Ferien haben wir im Kinderhaus Funkelstein unseren Abschluss zu unserem Projekt „Tiere auf dem Bauernhof “ auf dem Bauernhof der Familie Laichinger gemacht und viel spannendes erlebt. Wir sind zum Hof gelaufen und wurden von Bauer Bernd Laichinger begrüßt.

Dort erlebten wir vieles über die Kuh, z.B. Kälble streicheln, die Melkmaschine und den Milchtank wurde uns gezeigt und genau erklärt.

Das Highlight des Besuchs war jedoch das Probieren der frischen Milch und der Traktor, wo alle drauf saßen.

Auf dem Bauernhof hat es uns allen sehr gut gefallen.

Ein Dankeschön an Familie Laichinger

Unser diesjähriges Sommerfest war am Freitag, 24.07.2015. Am Naturfreundehaus Schurwaldbesen bei Reichenbach haben wir mit Mamas, Papas, Omas, Opas und Tanten unser Sommerfest gefeiert.

Nach der Begrüßung mit einem Fingerspiel und Kreisspiel aus dem Funkelsteinalltag, wurde Würstchen gegrillt. Das Eis zum Abschluss war lecker und rundete das nette Beisammensein ab.

Wir wünschen allen schöne Ferien,

ihr Kinderhaus Funkelsteinteam.